Filme

  • Von Neubiberg bis Winterberg – eine nostalgische Eisenbahnreise auf kleiner Spur

Der Film ist für Eisenbahnfreunde und technisch Interessierte gemacht. Er beginnt mit der Entwicklung der Dampfmaschine und beschreibt deren Einsatz in Schienenlokomotiven. Es folgen die ersten elektromotorisierten und schließlich mit Dieselmotoren angetriebenen Lokomotiven. Eine kleine Sensation stellt die elektrische “Dampfmaschine” dar, die wohl konstruktiv entworfen, aber nie gebaut wurde. Hier ist sie zu sehen. Eine Lokparade zeigt die traditionsreichen Maschinen in Deutschland und der Schweiz des 19.Jh.

Es folgt eine Reise mit der Modelleisenbahn durch Dörfer; Städte mit Straßenverkehr und pulsierendem Leben in eine zauberhafte Winterlandschaft, in der es sogar schneit.   Wir beobachten aus der Lok, wie uns ein Gegenzug passiert und wir durch einen Tunnel fahren. Währenddessen sorgt ein blockgesteuertes Stellwerk für einen reibungslosen Bahnverkehr.


 

  • Die Königsberger Grillen (2)

Ein Kinder- und Jugendchor aus dem russischen Kaliningrad (ehem. Königsberg) verzaubert uns mit russischen und deutschen Volksliedern. Sie werden unterstützt von der grandiosen Akustik in der Auferstehungskirche in Döhren.


 

  • UST-Singers, Manila, Philippinen

Am 4. Juni 2015 war einer der weltbesten Chöre in der St. Petri-Kirche zu Gast. Über zwei Stunden wurden wir mit herrlicher Chormusik von verschiedenen Komponisten und dazu passender Performance des Chores verwöhnt. Der Film zeigt die schönsten Lieder.


 

  • Fahrt mit der historischen Straßenbahn

Bei einem Besuch der Hortgruppe Kita Loccumer Straße im Döhrener Turm, wurde von den Kindern der Wunsch geäußert, einmal mit einer historischen Straßenbahn fahren zu können. Spontan wurde vom Heimatbund die Übernahme der halben Kosten zugesagt. Die Eltern zögerten nicht lange und legten die andere Hälfte dazu. Es wurde eine lustige Straßenbahnfahrt von Döhren nach Sarstedt und zurück.


 

  • 60 Jahre Heimatbundgruppe Sehnde

Am 28. Oktober 2011 feierte die Heimatbundgruppe Sehnde ihr 60jähriges Bestehen. Gastgeber war die Familie Rüdiger Freiherr von Wackerbarth und Gattin in ihrem Landschloss “Haus Rethmar” in Rethmar.  Jeder Gast wurde persönlich von der Gruppenvorsitzenden Hannelore Verhoef (†) begrüßt. Die Grußworte vom Heimatbund Niedersachsen e.V. überbrachte der Vorsitzende Heinz-Siegfried Strelow und von der Stadt Sehnde der Ortsbürgermeister Jürgen Falkenhagen. Die Festrede hielt Sebastian Kurbach. Rüdiger Freiherr von Wackerbarth stellte anschließend sein Haus den Gästen vor und erzählte Geschichtliches.  Der Tag klang aus mit dem Niedersachsenlied, auf dem Klavier begleitet von Monika Seidel.


 

  • Hinter den Häusern in Waldhausen (2)

Hinter den Häusern verbergen sich oft wunderschöne und paradiesische Gärten. Sunnhild Reinckens und Gertrud Riepe sprachen mit den Anwohnern, die daraufhin ihre Gärten öffneten und den Besuchern viel informatives von Haus und Garten erzählten.


 

  • Filme von den Ehrungen zum “Cord-Borgentrick-Stein”

2008 Christel Wiedemann…
…hat durch privatwirtschaftliches Engagement den Döhrener Turm von innen saniert und ihn so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

2009 Helmut Zimmermann…
… hat eine große Liebe zu seiner Heimatstadt gelebt. Er hat über 30 Bücher über Hannover geschrieben und unzählige Berichte in den Hannoverschen Geschichtsblättern verfasst.

2010 Georg Wilhelm…
…ist einer der herausragenden Naturschützer Hannovers und hat die Grundlagen für die Ernennung Hannovers zur Biodiviersitäts-Hauptstadt gelegt.

2011 Wolfgang Leonhardt..
…hat bewiesen, dass der Hannoveraner Carl Jatho den ersten Motorflug der Welt vollbrachte.

2012 Wolfgang Kartscher…
…hat maßgeblich mit dem Kleefelder Bürgerverein den Wiederaufbau der Bockwindmühle im Hermann-Löns-Park initiiert.

2013 Gesa Klaffke-Lobsien…
…hat die Offene Pforte in Hannover und in der Region angeregt und organisiert. Dabei öffnen Bürger an bestimmten Tagen ihre Gärten für Besucher.

2013 Dr. Georg Ruppelt…
…hat sich um die Leseförderung in Niedersachsen und um das Lebenswerk des Universalgenies Gottfried Wilhelm Leibniz verdient gemacht.

 

(Wird ergänzt)

 

 

Interesse an einem Film?

Ihr Name, Vorname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

An welchem Film sind Sie interessiert?

Ihre Wünsche (Termine, Örtlichkeiten, etc.)

Es sollten mindestens 6 Personen teilnehmen.
Bei genügender Anzahl von Teilnehmern werden Sie per Mail benachrichtigt.
Sollte ein Termin nicht stattfinden, werden Sie spätesten am Vortag per Mail benachrichtigt.

…sind im ältesten Heimatschutzbund Deutschlands von 1901

error: Content is protected !!