Bücher und mehr…

Unsere Buchtipps:

Döhren

Der grüne Faden durch Döhren

Als der Stadtteil im Jahre 1983 sein 1000jähriges Bestehen feierte, organisierten einige engagierte Döhrener Bürger den “Grünen Faden” durch Döhren. Entstanden war ein Stadtteilführer, der auf historisches, Sehenswertes, Merkwürdiges und Interessantes in Döhren hinwies. Leider sind einige beschriebene Gebäude nichtmehr vorhanden. Die schönen Bilder im Text lassen aber noch den dörflichen Charakter Döhrens erahnen.

4. Auflage, 72 Seiten, zahlr. teils farbige Abbildungen.

Das Heft wird gegen eine Spende von 15,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 16,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Heftes an den Adressaten aus. Das Heft ist im regulären Buchhandel nicht mehr zu erhalten, es können noch 8 Exemplare angeboten werden.

Waldhausen

Ein Stadtteil entwickelt sich in der Geschichte Hannovers.

Sie erwerben ein Reprint der 1986 erstmalig erschienen Chronik des Stadtteils Waldhausen von dem damaligen Schüler Daniel Gardemin. Durch vielfältige Bezüge zur Stadt Hannover wird das Buch auch für hannoversche Leser zur spannenden Lektüre im Rückblick zur Entstehungszeit Waldhausens. Viele Bilder, z.T. historische Aufnahmen, ergänzen den Text.

Buch Waldhausen_DG_n
Buch Waldhausen, auf dem Bild: Buchcover mit Autor

Reprint der 2. Auflage von 1987, 90 Seiten, zahlr.  Abb, Eigenverlag: Döhren-Wülfel Im Kleinen Freien

Das Buch wird gegen eine Spende von 16,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 17,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Buches an den Adressaten aus. Das Buch ist im regulären Buchhandel bereits vergriffen.


Bastelbogen “Döhrener Turm”

Für alle, die den Döhrener Turm in ihrer Stube haben möchten. Der alte “Recke” wurde 1382 erbaut und ist das älteste noch funktionsfähig erhaltene Gebäude Hannovers. Er ist das Wahrzeichen Döhrens.

Deckblatt Bastelbogen Döhrener Turm
Deckblatt Bastelbogen Döhrener Turm

Dem Bastelbogen liegt eine ausführliche Bauanleitung mit Material-Liste bei. Er wird gegen eine Spende von  8,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 9,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00                                   BIC: VOHADE2HXXX  löst automatisch den Versand eines Bastelbogens an den Adressaten aus. Der Bastelbogen ist von 11-jährigen Schülern testweise zusammengebaut worden.


Modellrekonstruktion der “Tränenburg”

Ein herausragendes Gebäude aus der hannoverschen Architekturschule von Conrad Wilhelm Haase wurde 1971 ohne Grund abgerissen. Wir haben vor, es in einer Modellrekonstruktion im Maßstab 1:50 wieder auferstehen zu lassen. Die Nachfahren der Familie Willmer haben sich zur Übernahme der Schirmherrschaft bereit erklärt.

Zertifikat Tränenburg
Zertifikat Tränenburg

Für Sponsoren wird ein Zertifikat ausgestellt und es kann eine Spendenquittung erstellt werden.

Kontakt:  Bruno Hanne   0511/8387497


Unser Mittelfeld

Zum 100jährigen Jubiläum von Mittelfeld ist dieses Buch erschienen. Erleben Sie das Entstehen des Stadtteils von den Anfängen bis in die heutige Zeit. Neben vielen persönlichen Informationen,  wird besonders auf die baugeschichtliche Entwicklung eingegangen. Viele Zeitzeugen kommen zu Wort. “Neumittelfelder” erfahren Wissenswertes über ihren Stadtteil  ihr neues Lebensumfeld. Mit vielen Abbildungen und Karten.

Buchcover Unser Mittelfeld
Buchcover Unser Mittelfeld

1. Auflage von 2007, 196 Seiten, zahlr.  Abb, und Karten, Eigenverlag: Döhren-Wülfel Im Kleinen Freien

Das Buch wird gegen eine Spende von 18,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 19,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Buches an den Adressaten aus. Das Buch ist im regulären Buchhandel vergriffen. In einigen Antiquariaten wird das Buch mit 60 € gehandelt.


Der Döhrener Turm und sein Umfeld

Buchcover Der Döhrener Turm und sein Umfeld
Buchcover Der Döhrener Turm und sein Umfeld

1. Auflage von 2006, 118 Seiten, zahlr.  Abb, Sutton-Verlag Erfurt

Das Buch wird gegen eine Spende von 9,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 10,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Buches an den Adressaten aus. Es ist nur noch eine begrenzte Stückzahl vorrätig. Im regulären Buchhandel ist es nicht mehr zu kaufen.


1000 Döhren 983-1983

In den Jahren zwischen 980 und 990 wurde Döhren erstmals erwähnt. Also haben die Döhrener kurzerhand im Jahr 1983 die 1000-jährige Ersterwähnung des Dorfes gefeiert. Natürlich nachdem man sich den Segen des Stadtarchivs eingeholt hat. Verschiedene Autoren beschreiben die Entwicklung Döhrens von den ersten bekannten Anfängen bis in die Neuzeit.

  • Auflage 1983, 257 Seite, zahlreiche Abbildungen, Hoffmann und Kaune Verlag, Hannover

Zwei Exemplare (gebraucht) können  gegen eine Spende von je 24,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben werden. Eine Überweisung von 25,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Buches an den Adressaten aus. Im regulären Buchhandel ist es vergriffen.


Döhren im Rückblick
Von Theodor Dreimann
Dieses kleine Büchlein ist die erste Chronik Döhrens. In ihm wird die Entwicklung unseres Dorfes von den ersten Steinzeitfunden bis etwa 1975 beschrieben. Döhren lag im Schnittpunkt der damaligen Grenzen zu den Bistümern Minden und Hildesheim und bildete ab 1671 den zentralen Punkt des Kleinen Freien (Döhren-Wülfel-Laatzen). Anekdoten aus alter Zeit mach das Buch zusätzlich lesenswert.

  1. Auflage 1979, 156 Seiten, zahlr. Abb, Verlag Hoffmann und Kaune, Hannover

Das Buch ist nicht mehr käuflich zu erwerben.


Die Willmer

Von Günter Porsiel

Eine, der bedeutendsten Familien in Döhren waren die Willmer’s. Sie hatten das Rittergut Waldhausen erbaut, im Volksmund “Tränenburg” genannt. Der Lebensweg des Gründers und Stammvaters Gustav Willmer wir ausführlich beschrieben. Erzählungen der Töchter geben einen Einblick in die Familienverhältnisse. Ausgerechnet im ersten Jahr des Denkmalschutzgesetzes 1971 wurde die Tränenburg ohne ersichtlichen Grund abgerissen. Um so bedauerlicher, war es doch ein herausragendes Beispiel der hannoverschen Architekturschule Conrad Wilhelm Hases.

  1. Auflage 2005, 218 Seiten, zahlr. Abb., Verlag Hoffmann und Kaune, Hannover

Das Buch ist evtl. noch im antiquarischen Buchhandel erhältlich.


Edelbert Aselmann Einsiedler aus Döhren

Von Günter Porsiel

Ein Einsiedler, der in der Döhrener Leinemasch lebte, hat in Döhren Geschichte geschrieben. Er hat sich von einer bürgerlichen Existenz losgesagt und hatte es sich eine Wohnstatt in der Freien Natur eingerichtet. Den Kontakt zu Menschen vermied er soweit es ging.

  1. Auflage 2003, 84 Seiten, zahlr. Abb., Verlag Wolfgang Hoffmann

Das Buch ist ggf. nur noch im antiquarischen Buchhandel erhältlich.


Liebes altes Hannover…so wird’s nie wieder sein

Von Dieter Ohlendorf  (Kreidezeichnungen 1900 – 1943

Dieter Ohlendorf läßt das alte Hannover in seinen Kreidezeichnungen wieder auferstehen.

  1. Auflage 2009, 127 Seiten, 63 Zeichnungen, Sutton-Verlag, Erfurt

Das Buch ist im regulären Buchhandel nicht mehr erhältlich, im antiquarischen Buchhandel könnten noch Exemplare erhältlich sein.

Drei Exemplare können gegen eine Spende von je 21,– € ggf. zuz. Versandkosten abgegeben. Eine Überweisung von 22,45 € (mit Adressangabe) auf unser Konto: DE76 2519 0001 0564 1640 00 BIC: VOHADE2HXXX löst automatisch den Versand eines Buches an den Adressaten aus.


Hauszeichen

Wir wollen ein uraltes germanisch/keltisches Brauchtum wieder beleben: Das Hauszeichen oder auch Hausmarke. Das Hauszeichen ist ein runenähnliches Symbol und wird in der Regel am Haus oder innen angebracht. Es kann vom Auftraggeber gewünschte Informationen zur Einwohnerfamilie oder einzelnen Mitglieder enthalten. Ein Beispiel:
HauszeichenUnsere Hauszeichen sind kryptisch, in Form und Anordnung und individuell. Bestehend aus einer Graphik kennen es nur “Eingeweihte”, die es wiederum als Erkennungszeichen verwenden können.  Familienmitglieder, die im Haus wohnen oder gewohnt haben, können eingetragen werden, auch mit ihren Daten. Das Hauszeichen kann Symbolcharacter für die Familie bekommen und somit an folgende Generationen weitergegeben werden.  Auch kann ein Hausname eingetragen werden.  Mit Wappen gemein ist den Hauszeichen die eindeutige Familienzuordnung.

Es steht eine Liste mit Formen zur Verfügung, aus der die Grund-form ausgewählt werden kann. Durch gemeinsame Gespräche wird das Hauszeichen dann individuell angepasst.

error: Content is protected !!