Traditionen im “Kleinen Freien”

Im “Kleinen Freien” können die Schützenvereine auf Traditionen zurückschauen, die ihre Wurzeln bereits im 15. Jh. haben.

Ab 1672 begann für die Schützen im “Kleinen Freien” eine neue Zeit, sie gehörten zum “Calenberger Land”. Bis zum 22. Juni 1671 bildeten die drei Dörfer zusammen mit 14 anderen Dörfern das “FREIE”. Nach dem 22. Juni 1671 trennten sich die Dörfer Döhren, Wülfel und Laatzen aus dem “FREIEN” und dem Amt Ilten. Die Schützen der drei Dörfer verließen den “Ausschuß”, mußten eine eigenständige Calenberger Kompanie über das Amt Koldingen bilden. Döhren, Wülfel und Laatzen und deren Schützen – Kompanien des “Kleinen Freien” nahmen ab 1672 eine eigenständige Entwicklung unter ihrer neuen herzoglichen Obrigkeit.

H.Wanner, der Aeltere (1911): Zur Übung im Schießen wurden auf Amtsbefehl 1697 Schützenfeste eingerichtet”.

Die Schützen im “Großen Freien” feierten 2012 “300 Jahre Freischießen im “Großen Freien”. Die Ausschüsse, die ja zugleich Bauern und Handwerker waren, wurden im Folgenden durch Soldaten ersetzt und bildeten, um ihre Tradition zu bewahren, Schützenvereine. Sie halten Ihre Traditionen auch heute noch aufrecht. Die Schützen im Kleinen Freien feierten im Jahre 1997 “325 Jahre Schützenfeste im Kleinen Freien”.

325J_Schützenfeste_kl

Die Schützenvereine im “Kleinen Freien”:

Döhren:    Schützen_Döhren

 

Wülfel:     Schützen_Wülfel

 

Laatzen:   Schützen_Laatzen

Noch heute wird ein Schützenkönig unter den drei “Dörfern” ausgeschossen.

Ihren allerersten Ursprung hatte die Schützen wohl durch das Verteidigungssystem von Karl I. (auch genannt Karl der Große, um 800). Für das zu Lehen gegebene Land musste neben verschiedenen anderen Diensten, soldatischer Dienst geleistet werden. Dieser war auch für die Eigenverteidigung von Haus und Dorf wichtig. Unruhige Zeiten gab es immer, Marodierende Söldner und anderes Gesindel zog durch das Land. Es konnten sog. Fähnlein gebildet werden, die aus drei bis fünf Mann bestanden. Damit sie sich im Feld erkennen konnten, legten sie sich Uniformen und Standarten zu.

Wird fortgesetzt…

 

 

…sind im ältesten Heimatschutzbund Deutschlands von 1901

error: Content is protected !!